So dampfen Sie richtig in sieben einfachen Schritten

Die erste Dampferfahrung ist oft eine Enttäuschung – dies ist häufig darauf zurückzuführen, dass viele neue Nutzer vergessen, dass ein Vaporisator keine Zigarette ist. Richtig verwendet, kann er jedoch den von Rauchern ersehnten Effekt erzielen – dazu ist nur ein wenig Anpassung erforderlich.

Zu wissen, wie man richtig dampft, ist der Schlüssel, um Ihre Erfahrung zu genießen, und etwas, das oftmals beim Kauf des ersten E-Zigaretten-Sets nicht berücksichtigt wird. Von der richtigen Weise, den Dampf einzuatmen, bis hin zum Finden des besten E-Liquids, das Ihren Bedürfnissen entspricht, kann Ihre Dampferfahrung mit ein wenig Recherche verbessert werden.

Aus diesem Grund können Sie hier nachlesen, wie man richtig dampft…

1. Die Wahl des richtigen E-Liquids

Mit der Wahl zwischen E-Liquids aus Propylenglykol (PG) oder pflanzlichem Glycerin (VG) kann es oft schwierig sein, die richtige Flüssigkeit für Ihre Bedürfnisse zu finden. Der erste Trägerstoff bietet einen intensiveren Geschmack mit einem stärkeren Effekt, während der andere beim Ausatmen mehr Dampf erzeugt. Eine Wahl trifft man am besten nach dem Experimentieren mit beiden. Und wenn Sie den richtigen Trägerstoff für sich gefunden haben, wird sich Ihr Dampferlebnis erheblich verbessern.

2. Der erste Zug

Da die E-Zigarette über eine Heizspirale verfügt, die das Verdampfen des E-Liquids bewirkt, wirkt der erste Zug als Katalysator, um Ihr Dampferlebnis zu beginnen. Der erste Zug wird durchgeführt, indem der Knopf für einige Sekunden gedrückt gehalten wird, bevor langsam zwei bis drei Sekunden lang eingeatmet wird, um die Verdampfung korrekt zu starten.

3. Inhaliert man den Dampf?

Obwohl oft angenommen wird, dass der Dampf von E-Zigaretten wie bei standardmäßigen Zigaretten inhaliert werden muss, ist dies nicht wahr. Ähnlich wie beim Kautabak kann das Nikotin hierbei durch die Schleimhaut im Mund aufgenommen werden. Die Inhalation ist daher nicht zwingend notwendig. Viele ehemalige Raucher inhalieren aufgrund ihrer damaligen Sucht lieber, allerdings kann ein Vaporisator auch dieselbe Menge von Nikotin ohne das Inhalieren liefern.

4. Sind kurze oder lange Züge besser?

Bei normalen Zigaretten sind kurze Züge effektiver. Da E-Zigaretten jedoch eine Flüssigkeit zum Verdampfen benötigen, kann bei kurzen Zügen nicht genug Flüssigkeit durch das Heizelement fließen, was zu einem unbefriedigendem Dampferlebnis führt. Langsame, längere Züge werden daher von vielen Nutzern als befriedigender empfunden. Darüber hinaus wird dadurch natürlich die Möglichkeit ausgeschlossen, versehentlich überschüssiges E-Liquid aufzunehmen. Wenn Sie noch keine Erfahrung im Bereich des Dampfens haben, sollten Sie die zweite Option definitiv vermeiden!

5. Wie inhaliert man den Dampf richtig?

Erfahrene Dampfer raten neuen Nutzern von E-Zigaretten, drei bis sieben Züge zu nehmen und den Dampf dann einige Sekunden lang im Mund zu halten. Danach können Sie entweder direkt ausatmen oder den Dampf mit einem Lungenzug einatmen. Für jene, die auf Lunge rauchen möchten, denken Sie daran, dass der Rauch einer Zigarette innerhalb von acht Sekunden die Lunge erreicht, während der Dampf einer E-Zigarette erst nach 30 Sekunden vom Körper aufgenommen wird. Dies ist darauf zurückzuführen, dass die Moleküle des Dampfes viel größer als die des Rauches normaler Zigaretten sind und nicht so tief in die Lunge aufgenommen werden können.

6. Wie lange muss man zwischen dem Dampfen warten?

Um eine lange Lebensdauer Ihrer E-Zigarette zu gewährleisten, ist es ratsam, nach jedem Dampfen einige Minuten zu warten, damit sich das Heizelement abkühlen kann. Das Warten von einigen Minuten hilft auch dabei, einem kratzigen Hals, Reizungen und der Schädigung von Geschmacksknospen vorzubeugen, der sogenannten „Dampferzunge“.

7. Wie dampft man richtig – gibt es eine richtige und falsche Weise?

Trotz unserer oben aufgeführten Empfehlungen gibt es tatsächlich keine „richtige“ oder „falsche“ Weise des Dampfens, solange Sie kurze Züge vermeiden. Oft wird mit neuen Flüssigkeiten, verschiedenen Spannungen und Watt-Leistungen experimentiert und ausprobiert, wie lange der Dampf im Mund gehalten und ob durch Nase oder Mund ausgeatmet werden soll. Jeder hat seine eigene Herangehensweise und Vorlieben beim Dampfen, und dies ist vollkommen in Ordnung, wofür Sie sich auch entscheiden.

Probieren Sie heute unsere E-Liquids

Sie möchten Ihren Gesundheitszustand verbessern und Zigaretten vermeiden? Mit dem richtigen E-Liquid sind Sie auf dem besten Weg, Ihr Verlangen endgültig hinter sich zu lassen. Ob Sie den klassischen Tabak, Menthol oder doch süßere Flüssigkeiten bevorzugen – wählen Sie aus einer großen Palette unserer in Großbritannien hergestellten E-Liquids für jeweils 1 £.

Da Sie jetzt wissen, wie man richtig dampft, sehen Sie sich doch heute unsere E-Liquids an, um eine Geschmacksrichtung zu finden, die Ihnen zusagt.

Comments are closed here.