Was ist ein Verdampfer?

Mit dem rasanten Anstieg von E-Zigaretten in den letzten fünf Jahren hat der Dampf-Jargon Einzug in den gesellschaftlichen Mainstream gehalten. Von Clearomizer, Cartomizer und Verdampfer zu Mundstücken, Tanks und E-Liquids – für Anfänger im Bereich E-Zigaretten kann die Dampf-Welt oft etwas komplex erscheinen. Im Grunde haben alle E-Zigaretten, unabhängig von ihrem Format, eine Sache gemeinsam: die Verwendung eines Verdampfers.

Was ist also ein Verdampfer genau?

Im allgemeinen Sprachgebrauch beschreibt ein Verdampfer jedes Gerät, das eine Flüssigkeit in einen feinen Sprühnebel umwandelt und ausstößt, wie zum Beispiel bei einer Parfümflasche. Bei E-Zigaretten ist die Terminologie ähnlich, da der Verdampfer das E-Liquid zerstäubt, damit der Nutzer es inhalieren kann.

Wie funktioniert ein Verdampfer?

Ein E-Zigaretten-Verdampfer befindet sich im Tank oder Clearomizer und wird von einer Batterie angetrieben, um einen heißen Glühdraht, auch Heizspirale genannt, zu erhitzen, bei deren Kontakt das E-Liquid dann verdampft. Das E-Liquid selbst wird von einem absorbierenden Material namens Polyfill gehalten. Das Sättigungslevel des Polyfill wird von der Saugfähigkeit des Dochts innerhalb des E-Liquids kontrolliert.

Wie oft muss der Verdampfer erneuert werden?

Der Verdampfer selbst hat eine lange Haltbarkeitsdauer. Qualitätsgeräte halten oft mehrere Jahre. Die Heizspirale hingegen kann bei normalem Gebrauch nur einige Wochen verwendet werden, bevor ihre Saugfähigkeit nachlässt. Spiralen sind aber zum Glück relativ günstig und können zur Kosteneinsparung in Sammelpackungen gekauft werden.

Wie tausche ich die Spirale aus?

Die einzelnen Hersteller bieten unterschiedliche Verdampferarten an, die jeweils ihre eigene Methode für das Einsetzen einer Spirale haben. Bei den meisten Geräten wird jedoch die Spirale einfach abgeschraubt und durch eine neue ersetzt.

Wie kann ich zu einer längeren Haltbarkeit meines Verdampfers beitragen?

Es gibt mehrere Tricks, den guten Zustand Ihres Verdampfers zu bewahren. Die erste und einfachste Maßnahme ist, zu vermeiden, dass die E-Zigarette hinunterfällt, und sicherzugehen, dass sie an einem stoßsicheren Ort aufbewahrt wird. Des Weiteren können Sie die Lebensdauer des Verdampfers verlängern, indem Sie den E-Liquid-Tank vor dem Auffüllen nie vollständig leeren, denn ein ausgetrockneter Docht verliert seine Effektivität. Zu guter Letzt ist eine sorgfältige Wartung Ihres Verdampfers wichtig, damit Sie erkennen, wann Sie eine neue Spirale benötigen.

Wann muss ich also meine Spirale wechseln?

Für viele Nutzer ist das erste Anzeichen dafür, dass eine neue Spirale nötig ist, ein „verbrannter“ Geschmack in jedem Zug, oft gefolgt von gewisser Geschmackslosigkeit oder verringertem Dampfausstoß. Eine aufgebrauchte Spirale führt oft auch zu gurgelnden Geräuschen, wenn an der E-Zigarette gezogen wird.

Wir hoffen, dass Ihnen diese Anleitung dabei geholfen hat, den Aufbau Ihrer E-Zigarette besser zu verstehen. Und wenn Sie das nächste Mal gefragt werden, „Was ist ein Verdampfer?“, dann können Sie die Wissenschaft des Dampfens ganz leicht erklären.

Experimentieren Sie mit E-Liquid-Aromen

Wir haben eine große Vielzahl an E-Liquids für Sie im Angebot – warum probieren Sie nicht einmal unsere beliebten Aromen wie Erdbeer-Milchshake, Menthol oder britischer Tabak?

Comments are closed here.